Am 27. und 28. Oktober 2016 findet an der Alice Salomon Hochschule Berlin die HoGe-Mitgliederversammlung und -Tagung zum Thema „New Medical Schools“ statt.

In den deutschsprachigen Ländern nimmt der Mangel an Health Professionals zu. Zunehmend fehlen Pflegefachpersonen, Hausärzte, Therapeutinnen und Therapeuten, Hebammen und weitere Health Professionals der Grundversorgung. In den letzten Jahren sind neue Konzepte und Modelle der Ausbildung von Health Professionals entstanden, die als «New Medical Schools» oder «Gesundheitscampus» neue Formen von Bildung und Forschung entwickeln und dabei die Interprofessionalität und Interdisziplinarität verstärken.

Die Ärzteausbildung der bestehenden Medizinischen Fakultäten richtet sich an akuter, spitalbasierter Spitzenmedizin, Spezialisierung und Forschung aus, vernachlässigt aber die Hausarztmedizin und Grundversorgung. Entsprechend sozialisierte Studierende haben wenig Interesse, Grundversorger zu werden.
Die neuen Modelle sind eine Konkretisierung des Health Universities-Ansatzes und weisen die folgenden gemeinsamen Ziele und Merkmale auf: «New Medical Schools» und «Gesundheitscampus-Hochschulen»

  • orientieren sich am Bedarf der regionalen Bevölkerung, mit Schwergewicht auf Grundversorgung und chronische Krankheiten,
  • arbeiten eng mit Krankenhäusern und ambulanten Praxen der Region zusammen,
  • sind didaktisch innovativ, insbesondere durch Lernen in der Praxis,
  • entstehen teilweise in Kooperation mit ausländischen Hochschulen und werden auch in Kooperation mit Fachhochschulen aufgebaut,
  • bilden oft mehrere Health Professionals aus,
  • legen großes Gewicht auf interprofessionelle Bildung und Forschung.

An der Tagung werden Konzepte und konkrete Beispiele von New Medical Schools vorgestellt und diskutiert. Die Tagung bezweckt, grundlegend neue Konzepte vorzustellen, konkrete Pläne und realisierte Projekte bekannt zu machen, die Idee und neue Projekte zu fördern und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu leisten.

Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie im Tagungsflyer, den Anmeldungsbogen erhalten Sie hier.

Falls Sie Interesse zur Abstract-Eingabe für ein Poster zum Thema haben, finden Sie das Formular hier.